Häufige Fragen rund um Parkett

Kann man Parkett auf Fußbodenheizungen verlegen?
Je nach Hersteller eignet sich Fertig-Parkett sowohl für die schwimmende als auch für die vollflächig-verklebte Verlegung auf Warmwasser-Fußbodenheizungen. Für die Verlegung auf Elektro-Fußbodenheizungen fragen Sie Ihren Fachhändler.

Wie stark kann man Parkett punktuell belasten?
Das ist von Holzart zu Holzart verschieden. Nadelhölzer sind generell weicher als Laubhölzer und damit geringer belastbar.

Welchen Wandabstand muss man einhalten (Dehnungsfugen)?
Die Dehnungsfuge bzw. der Wandabstand sollte mind. 10-15mm an jeder Seite betragen, bei größeren Flächen entsprechend mehr.

Kann man Parkett auch in Feuchträumen verlegen?
In gut belüfteten Badezimmern – außerhalb des Spritzwasserbereichs – ist eine Verlegung möglich. Keine Verlegung in Feucht- oder Nassräumen (Duschen, Saunabereich etc.), da Feuchtigkeit über die Wände und die Fläche eindringen kann.

Warum sollte aus mehreren Paketen gleichzeitig verlegt werden?
Die Merkmale des Naturproduktes Parkett sind immer unterschiedlich ausgeprägt. Für ein ausgeglichenes Erscheinungsbild sollten die Dielen deshalb aus mehreren Paketen gemischt werden.

Kann man Parkett auf alten Kunststoff- oder Linoleumboden verlegen?
Ja – wenn der Boden eben genug ist. Für die Tritt- und Raumschallreduzierung einen passenden Unterboden unterlegen.

Was muss bei der Raum- zu Raum-Verlegung von Parkett beachtet werden?
Die Bewegungs-/Dehnungsfugen müssen berücksichtigt und mit entsprechenden Übergangsprofilen abgedeckt werden.

Welche Vor- bzw. Nachteile weisen geölte Böden gegenüber lackierten Böden auf?

  • Vorteile:
  • Sie sind wärmer, natürlicher und regulieren die Luftfeuchtigkeit besser
  • Beschädigungen können punktuell ausgebessert werden
  • Durch die mattere Optik erscheinen Kratzer und Beschädigungen nicht so offensichtlich
  • Nachteile:
  • der Boden saugt das Öl auf, durch natürlichen Feuchtigkeitsaustausch gibt er geringe Mengen wieder ab. Diese müssen durch Nachölen aufgefüllt werden.
  • Regelmäßige Pflege mit Holzbodenseife notwendig.
  • Geringerer Schutz gegen mechanische Beanspruchung.

(Quelle: Parador)

Häufige Fragen rund um Parkett
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X

Gut

4,9 / 5,0