Bedeutung der Nutzungsklassen

Vinyl- und Designböden werden gemäß DIN EN ISO 10874 bzw. DIN EN 13329 nach Klassifizierungen und Einsatzbereichen eingeteilt, um euch die Auswahl zu erleichtern.

Private Nutzung (Wohnen):

  • Nutzungsklasse 21: Räume mit geringer Nutzung (z.B. Schlafzimmer, Abstellraum etc.)
  • Nutzungsklasse 22: Räume mit mittlerer Nutzung (z.B. Flure/Gänge, Arbeitszimmer, Wohnraum etc.)
  • Nutzungsklasse 23: Räume mit intensiver Nutzung (z.B. Eingangsbereich, Hobbyräume, Küche etc.)

Öffentliche und gewerbliche Nutzung:

  • Nutzungsklasse 31:Bereiche mit geringer bzw. zeitweiser Nutzung (z.B. Aufenthaltsräume etc.)
  • Nutzungsklasse 32: Bereiche mit mittelstarker Nutzung (z.B. Einzelbüros, Wirtschaftsräume etc.)
  • Nutzungsklasse 33: Bereiche mit starker Nutzung (z.B. Klassenräume, Großraumbüros, Botiquen etc.)
  • Nutzungsklasse 34: Bereiche mit sehr starker Nutzung (z.B.  Mehrzweckhallen, Kaufhäuser, etc.)

Nutzungen in der Leichtindustrie:

  • Nutzungsklasse 41: Bereiche für überwiegend sitzend ausgeführte Tätigkeiten, gelegentliche Nutzung durch leichte Fahrzeuge (z.B. Feinmechanik-Werkstätten)
  • Nutzungsklasse 42: Bereiche für überwiegend stehend ausgeführte Tätigkeiten, Nutzung durch Fahrzeuge (z.B. Lagerräume, mäßig genutzte Werkstättenräume)
  • Nutzungsklasse 43: andere Bereiche (z.B. Lagerflächen, Produktionshallen)
Bedeutung der Nutzungsklassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hirsch Boden-Decke Wand verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
X

Gut

4,8 / 5,0